Tauchclub fez e.V.

Deutsche Meisterschaften Langstrecke 2014

Der letzte Streich - Deutsche Meisterschaften Open Water 2014

Das letzte Juni-Wochenende – für uns die letzte Deutsche Meisterschaft des Jahres 2014: Open Water im Ruderkanal an der Feuerwache. Gestärkt durch die bisherigen Erfolge bei nationalen Titelkämpfen traten 13 Sportler aller Altersgruppen in Halle/ Saale an, um im Kampf um die letzten Meisterschaftsmedaillen der Saison anzugreifen. 

Wir profitierten von der langjährigen Erfahrung von Christine Müller  – schließlich schwamm sie im vergangenen Jahr noch für das Nationalteam in dieser Disziplin – und erhielt neben einem intensiven Techniktraining wertvolle Tipps für den Wettkampf. Gerade für unsere männlichen Starter - ob jung oder reifer - war es die erste Begegnung mit dem Wettkampfgeschehen im Freiwasser.

Die Strategie ging auf, denn es wurde eine überaus erfolgreiche Begegnung. Fünf Medaillen aller Farben standen nach der 2-Kilometer-Strecke auf dem fez-Konto. Luis Büttner siegte in der Jugend D vor Luca Brauer, Melanie Fiedler erkämpfte sich in der Offenen Klasse Bronze. Christine Müller gewann in ihrer Wertung vor Alice Wittmann. Bei den Kindern, die die halbe Distanz bewältigen mussten, sicherte sich der neunjährige Yannik Teichler Bronze. Über die 6000m bewiesen Julia Tischer und Maxi Teichler Kampfgeist und Ausdauer, im Klassement wurden sie auf die Plätze verwiesen. Achtbar, weil über sich hinausgewachsen und bis zum Ende kämpfend, schlug sich Marc Strauch über die 2000m. 

Der zweite Tag stand im Zeichen der Teamstaffeln. Erstmals wurden die 4x 2 km-Mixed-Staffel ausgetragen. Zwei Teams, zwei Erfolge: Christine Müller, Jan Hensellek, Boris Köwing und Alice Wittmann gewannen ihre Konkurrenz. Das zweite Team um Melanie Fiedler, Pit Wegner, Julia Tischer und Tim Willruth freute sich über die Vizemeisterschaft in der Offenen Wertung.  

Open Water war für uns ein spannendes und erfolgreiches Team-Erlebnis. Das anfängliche Unbehagen, weil uns der Pool und die Beckenmarkierungen fehlten, wich dem Spaß, den wir zusammen hatten. Dabei waren Diana und Ulrike als Wettkampfrichter und Helfer eine wertvolle Stütze.

Danke an alle, die sich der Herausforderung gestellt haben und für ein tolles Wettkampfwochenende gesorgt haben.